Freiwilllige Feuerwehr Dutenhofen Logo

Allgemein

Bis zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Dutenhofen wurde der Brandschutz durch eine Pflichtfeuerwehr - im Brandfall unter Mithilfe der ganzen Bevölkerung aufrecht erhalten. Im Laufe der Zeit setzte sich jedoch mehr und mehr die Erkenntnis durch, dass für einen wirkungsvollen Schutz der Bevölkerung bei Schäden der unterschiedlichsten Art, gut ausgebildete und auch gut motivierte Helfer (was bei den Zwangsverpflichteten nicht immer gegeben war) erforderlich sind. Dies führte am 15.2.1933 dazu, dass 25 junge Männer die Freiwillige Feuerwehr Dutenhofen gründeten. Bereits einige Jahre später wurde der positiven Entwicklung des Brandschutzes in unserem Dorf durch den Krieg ein jähes Ende bereitet. In den letzten Kriegsjahren bildeten Jugendliche das Gros der Wehrleute.


"Highlights" aus der mehr als 75jährigen Vereinsgeschichte:

  • 1943: Erstes Löschfahrzeug
  • 1954: Einweihung des Gerätehauses (bis zu diesem Zeitpunkt wurden die Gerätschaften an unterschiedlichen Plätzen im Dorf gelagert)
  • 1958: 25jähriges Jubiläum
  • 1967: das in den 40er Jahren erhaltene Löschfahrzeug wird durch ein neues Löschfahrzeug (LF 8, Typ Mercedes) ersetzt
  • 1977: Gründung der Jugendfeuerwehr Dutenhofen
  • 1979: Anschaffung eines Mannschaftstransportwagens
  • 1982/83: Neubau des Gerätehauses
  • 1983: 50jähriges Jubiläum; Anschaffung eines Tanklöschfahrzeugs
  • 1990: Ersatzbeschaffung eines neuen Löschfahrzeugs
  • 1997: die Freiwillige Feuerwehr ist im Vereinsregister eingetragen
  • 1998: Ersatzbeschaffung des Mannschaftstransportwagens
  • 1999: nach dem Ausscheiden des langjährigen Wehrführers und Vereinsvorsitzenden Wilfried Gümbel werden diese Positionen erstmals mit 2 Personen besetzt
  • 2005: Ersatzbeschaffung Schlauchboot (getauft auf den Namen "ROSE-MARIE")
  • 2005: Beschaffung hydraulisches Rettungsgerät durch den Feuerwehrverein
  • 2008: 75jähriges Jubiläum mit großem Feuerwehrfest
  • 2009: Ersatzbeschaffung Tanklöschfahrzeug

Diese Übersicht erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Insbesondere kann sie nicht dokumentieren, welchem rasanten Wandel auch die an die Wehrmänner herangetragenen Aufgaben unterworfen waren. Wurde in früheren Jahren die Feuerwehr hauptsächlich zu Brandeinsätzen gerufen, bilden heute die technischen Hilfeleistungen den Einsatzschwerpunkt. Auch hat sich das Gefahrenpotential stark verändert. Durch Verwendung von Kunststoffen in nahezu allen Lebensbereichen, dem zunehmenden Transport von gefährlichen Gütern auch auf heimischen Straßen etc. läuft kaum eine Alarmierung ohne den Einsatz von schweren Atemschutzgeräten.Dies alles führt dazu, dass sich die Wehrmänner durch intensive Aus- und Fortbildung fachlich, aber auch körperlich fithalten müssen.


Informationen

Wir führen regelmäßig Übungen durch, zu denen wir alle an der Einsatzabteilung interessierten Menschen gern einladen!
Die Übungen finden über den Monat verteilt einmal dienstags, zweimal freitags und einmal sonntags statt.

Aktueller Dienstplan als PDF

 

Suchen
Mitglieder-Login
Wer ist online

Aktuell sind 40 Gäste und keine Mitglieder online